Telefon: 0561 4992-0

Ausbildung

Die neuen Auszubildenden 2021
Die neuen Auszubildenden 2021

Die Stadt Baunatal bildet in jedem Jahr ambitionierte Menschen in verschiedenen Ausbildungsberufen aus. Im Folgenden finden Sie einige Informationen und Hinweise zu den verschiedenen Ausbildungsberufen und zum Bewerbungsverfahren in der Stadtverwaltung.

Bei der Stadt Baunatal können Sie in eine qualifizierte Ausbildung mit einer attraktiven beruflichen Zukunft starten. Die Möglichkeiten, Ihre Talente und Fähigkeiten einzusetzen, sind breit gefächert. Wir bieten Ihnen nicht nur Ausbildungsmöglichkeiten in dem klassischen Verwaltungsberuf „Verwaltungsfachangestellte/r“ an, sondern auch in verschiedenen anderen Berufen. Diese sind:

  • Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste
  • Veranstaltungskauffrau
  • Fachangestellte/r für Bäderbetriebe
  • Fachkraft für Wasserversorgung

Des Weiteren bieten wir in unseren Kindertagesstätten die Möglichkeit an, das im Rahmen der Ausbildung für Erzieher/innen erforderliche Berufspraktikum zu absolvieren.
Je nach Bedarf und Einsatzmöglichkeit können wir Ihnen eine Ausbildung im handwerklichen Bereich (Gärtner/in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau) anbieten. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte diesbezüglich.

Das Auswahlverfahren beginnt regelmäßig im Herbst. Die zu besetzenden Ausbildungsplätze werden durch öffentliche Ausschreibungen in den Baunataler Nachrichten und auf dieser Internetseite unter der Rubrik „Stellenausschreibungen“ bekanntgegeben. Zudem werden potentielle Bewerber/innen über die Berufsberatung der Agentur für Arbeit informiert.

Das Auswahlverfahren dauert einschließlich der Ausschreibung und der weiteren Maßnahmen bis zum Anfang des folgenden Jahres.

Kontakt

Bei Fragen rund um das Thema Ausbildung und Praktikum wenden Sie sich bitte an den Produktbereich Personal.

Ausbildungsleitung

Marion Mihr

Personal,

Produktverantwortung

0561 4992-234
0561 4992-351
E-Mail

Zimmer 420
Marktplatz 14
34225 Baunatal 

 

Ausbildungsfilm Stadt Baunatal

Dieser Film gibt einen kleinen Überblick in die Ausbildung bei der Stadt Baunatal. 

Ergänzt wird unser vielfältiges Angebot an Ausbildungsberufen durch zahlreiche Schüler- und Berufspraktikantenstellen, auch im Kindertagesstättenbereich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bei Fragen zum Thema Ausbildung und Praktikum wenden Sie sich bitte an den Produktbereich Personal.

Wie läuft die Ausbildung bei der Stadt Baunatal ab?

Jedes Jahr zum 01. August starteten die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Ausbildung oder ihr Praktikum bei der Stadt Baunatal. Die Azubis und Praktikanten aus dem Erzieherbereich beginnen Ende August ihren Dienst. Im Schnitt sind insgesamt immer ca. 26 Azubis bei der Stadt beschäftigt.

Der Stadt Baunatal ist es ein Anliegen, allen Absolventinnen und Absolventen einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Verwaltung und eine langfristige sowie sichere Perspektive zu ermöglichen.

Sie lernen im Rahmen ihrer Ausbildung die verschiedenen Abteilungen des Rathauses kennen und finden auf diese Weise heraus, welche Arbeit ihnen am meisten liegt. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt an zwei Lernorten: im Betrieb und in der Berufsschule. In den ersten beiden Ausbildungsjahren findet der Unterricht an zwei festen Wochentagen an der Friedrich-List-Schule statt. Parallel dazu erfolgt im Verwaltungsseminar Kassel eine betriebliche Unterweisung und im dritten Lehrjahr findet der Unterricht ausschließlich im Verwaltungsseminar statt. Bei einem vorhandenen Abitur– bzw. Fachabiturabschluss besteht die Möglichkeit, die Ausbildungsdauer auf zwei Jahre zu verkürzen.

Um einen noch besseren Einblick in die Abteilungen zu erhalten, findet regelmäßig ein innerbetrieblicher Unterricht im Rathaus statt. Dabei stellt jedes Mal ein anderer Produktbereich sein Themengebiet vor und beantwortet den Azubis mögliche Fragen.

Die Ausbildung bei der Stadt Baunatal beinhaltet außerdem zahlreiche Projekte, die den Zusammenhalt der Azubis stärken und für Spaß und Abwechslung sorgen sollen. Der Azubi-Austausch zwischen Baunatal und der Partnerstadt Sangerhausen in Sachsen-Anhalt ist ein beliebtes Projekt und findet normalerweise jedes Jahr abwechselnd in einer der beiden Städte statt. Dabei lernen die Baunataler Azubis die Stadt sowie die Verwaltung in Sangerhausen kennen und umgekehrt.

Außerdem gibt es eine von den Auszubildenden der Stadt gewählte Jugend– und Auszubildendenvertretung (JAV), die sich für die Wünsche der Azubis einsetzt.

Den Auszubildenden stehen neben den üblichen Ansprechpartnern (bspw. Ausbildungsleitung, JAV, Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte) auch sogenannte Ausbildungspaten zur Seite, die die Azubis während ihrer Ausbildung „begleiten“ und sie bei Fragen oder Problemen unterstützen. Der Einstieg in den persönlichen und sozialen Bereich der Berufswelt soll somit für die Azubis erleichtert werden.